Donnerstag, 12. Juni 2014

Drüber nachgedacht....

...mal etwas neues hier. 
Quasi eine neie "Kategorie".
So ganz aus dem Leben. Sowas möchte ich jetzt in regelmäßigen Abständen
immer mal wieder machen. Nicht nur kreatives Zeigen,
sondern auch mal drüber nachdenken. 
Macht ihr mir?

Passend zum heutigen Tag, dachte ich an Fußball ;-)
Heute startet die Fußball WM.
Und nicht das ihr denkt ich habe generell was gegen Fußball,
hier der Beweiß:


"Das Königskind" sponsort die Gemeindeeigene Fußballmanschaft fürs Benefiztunier.
Jaaaaaaaaaaaaaaa, auch wenn ich mit Fußball so gar nichts am Hut habe.
Aber die netten Jungs in den Trikots haben so nett angefragt und es war ja für einen guten Zweck.

Bei uns ist Fußball nie ein Thema. Mein Mann spielt nicht und schaut auch keine Spiele an.
Und das liegt nicht daran, das wir keinen Fernseher haben ;-)

Aber in der Mediathek von zdf haben wir einen bericht gesehen. Über die FiFa und die ganzen Umstände um die WM in Brasilien herum.... da kam ich schon ins Grübeln.
Wenn es interessiert hier gibts bei "Die Anstalt" eine satierische Darstellunge eines Adidas Aktionärs
versus eine Näherin der WM Trikots. 
Sehr interessant, sehr erschreckend. Besonders wenn frau auch näht.
Ein Thema was mich schon immer beschäftigt. Die unterbezahlten Näherinnen in den engen Fabriken.

Dann die Berichte über Abrodung der Naturschutzgebiete in Brasilien, damit die deutsche Nationalmanschaft dort zwei Wochen lang tranieren kann...mh.... 
Trainer dem der Führerschein entzogen wurde und Nationalspieler der sich nicht ganz "sauber" verhält.
Vorbilder für unsere Jungend?...mh....

Ich bin kein Spaßverderber. Die Stimmung bei einer WM ist immer toll.
Nur ich finde es wichtig auch mal dahinter zu schauen. Auf wessen Kosten habe ich Spaß.
Sind gewisse Dinge wirklich nötig.
Manchmal steckt man ja auch so fest in seinen Gewohnheiten, aber manchmal ist hilft auch ein drüber nachdenken mal. Um vielleicht nicht das billigste Shirt zu kaufen.
Auch ist es letzendlich eine Endlos Diskussion. Man dreht sich schnell im Kreis.
Aber trotzdem finde ich immer mal drüber nachdenken sollte jeder.
Denn wenn keiner anfängt verändert sich Tatsache nie was.
Ich werde nicht die WM boikotieren ;-)
Aber ich werde mich wie immer bei Kleidung hinterfragen muss das sein?
Und auch meine Vorbildfunktion (auch wenn ich kein Trainer oder Nationalspieler
bin) ist mir wichtig. Wie wirkt mein Handeln auf meine Umwelt!
Mal drüber nachgedacht?

Kommentare:

  1. Hallo Uli,

    ich muss dir (leider!) in allen Punkten recht geben - ich bin eigentlich schon fußballbegeistert, aber bei dieser WM ist irgendwie ein fader Beigeschmack dabei - so richtig kann ich mich diesmal nicht drauf freuen, da ist zuviel drumherum, was einfach nicht stimmt.

    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      ja schade nicht wahr!
      Liebe Grüße
      Uli

      Löschen
  2. liebe uli,
    du vielleicht nicht, aber ich boikotiere die wm aus diesen gründen! eines der schönsten nebeneffekte beim nähen ist doch, dass ich mir ganz viel selber nähen kann und nicht mehr bei h&m und co kaufen muss. und nachdem ich weiß, dass selbst die etwas preisintensivere kleidung unter den gleichen bedingungen hergestellt wird, kaufe ich die auch nicht mehr. für absolut faire kleidung fehlt mir leider das nötige kleingeld (bei zwei kindern...;)). ich kaufe gern schöne sachen bei ausgewählten secondhand lädchen und trage ansonsten all meine jeanshosen solange, bis sie nicht mehr zu reparieren sind oder nur noch aus flicken bestehen.
    ich tue das alles allerdings auch, um mein gewissen etwas zu beruhigen, nachdem ich mal wieder ne riesenbestellung bei h&m für meine töchter aufgegeben habe. die stehen nämlich immer seltener auf selbstgenähte kleidung ;)))
    fazit: ich kann mich leider nicht ganz davon freisprechen, dass andere menschen leiden, um mir ein angenehmes leben zu ermöglichen, aber ich verbrauche dennoch bewusst!
    übrigens würde mich mal interessieren, unter welchen bedingungen unsere schönen stöffchen hergestellt werden...
    und ich finde toll, dass du dieses sehr sensible thema hier ansprichst! danke dafür!
    liebe grüße von der ostsee
    marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      ja ist ein ganz schwieriges Thema, Wir beschäftigen uns als Familie schon viele Jahre damit aber stoßen immer wieder an unsere Grenzen. Ich versuche auch bewußt GOTS zertifzierte Stoffe anzubieten, aber die werden wegen der höheren Preise nicht gut gekauft.... Blöder Kreislauf!
      Liebe Grüße
      Uli

      Löschen
  3. Liebe Uli,
    wie Du ja weißt lebe ich hier in Brasilien und ich erlebe natürlich die grassen Gegensätze täglich. Es ist wirklich ein heikles und sehr zwiegespaltenes Thema, klar, jeder versucht aus dieser WM Profit zu schlagen, verständlich, aber die Bedingungen der FIFA, Sorry aber so ist es, nur die bestimmt, sind einfach für ein Land wie Brasilien nur zu stemmen, wenn ohne Rücksicht auf Verluste das durchgezogen wird was sein muss. Darunter leiden vor allem die Armen, es wurden nicht nur Wälder gerodet, nein viel schlimmer, es wurden, um die Stadien zu bauen, ganze Wohnviertel einfach platt gewalzt.... das kommt nicht in den Medien. und das die Lebensmittel genau eine Woche vor Beginn der WM um 20% erhöht würden....das die Städte in denen die Spielstätten sind aus allen Nähten Plätzen und die Strassen sooooo voll sind das man ein normales Leben gar nicht mehr führen kann weil man für 20 km über 3 Stunden mit dem Auto braucht.....
    dann die Kehrseite, die Menschen hier LIEBEN Fussball und sind eben auch zwiegespalten....
    ich hoffe und wünsche mir für ALLE das es ein friedliche WM wird und das dies korrupte Regierung hier aus diesem Event gelernt hat......so kann es nicht gehen.
    Allerdings wenn ich nun auf das Nähen komme, hier werden Shirts und die gesamtem Kelidungsstücke noch im Land produziert, ich selbst kenne eine kleine Näherei die gerade nicht weiß wo anfangen weil sooooo viele Shirts in landesfarben genäht werden müssten und noch werden, die Brasis lieben es in diesen Shirts während der WM rum zu laufen und JEDER will so eines haben.....hier ist noch mind.90% Made in Brazil und eben Gottseidank nicht in den Bekannten Ländern gefertigt, das beruhigt mich dann wieder ein klein wenig.
    Hier kann man sich dem WM Fieber nicht entziehen und auch ich habe fleißig für die WM produziert und auch davon profitiert, gebe ich ja ehrlich zu....ich habe viele Taschen genäht und sie werden gekauft wie blöd.....
    sonnige Grüsse und ich wünsche mir so sehr das es ein tolles Fussballfest wird und die die das Sagen haben ein wenig darüber nachdenken wie künftig so ein Event gestaltet werden kann und wo es stattfinden kann......dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar,
      ja an dich hab ich ganz oft gedacht in der letzten Zeit! Du bist ja schließlich vor Ort. Es hat immer seine zwei Seiten. Das so viel made in Brazil ist finde ich toll! Aber das andere erschüttert mich doch ziemlich. Ich wünsche dir eine tolle Zeit jetzt zur WM, das du mit deiner Taschennäherei richtig durchstarten kannst!!!
      Liebe Grüße
      Uli

      Löschen
  4. Ich stimme Dir da vollständig zu. Finde es gut das Du das mal ansprichst und damit manchen dazu bringst, mal darüber nachzudenken. Wir können etwas ändern. Jeder für sich und alle zusammen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Immer mal wieder drüber nachdenken und sich dran erinnern hilft bewßter mit den Dingen umzugehen und vielleicht doch etwas zu ändern.
      Liebe Grüße
      Uli

      Löschen
  5. Hm- diese Themen werden bei uns im Freundeskreis auch immer wieder diskutiert. Aber so richtig eine Lösung haben wir natürlich nicht. Was wir wollen, ist eben im Kleinen anzufangen, jeder bei sich. Das klappt mal mehr, mal weniger. Aber man kann was TUN.

    Gruselig, was deine Bekannte im ersten Abschnitt beschreibt, irgendwie unfassbar und irreal, weil so weit weg... Gut, wenn es immer mal wieder zur Sprache kommt, vor allem von jemandem, der vor Ort ist!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. ja, uli, drüber nachgedacht immer wieder. nur fühlt man sich so hilflos, wenn man sieht, daß die brasilianer nicht nur nachgedacht sondern gehandelt haben, und trotzdem hat sich nichts geändert. solange geld die welt regiert, können wir wenig tun. vorbildfunktion finde ich gut und wichtig, bewußt kaufen und verbrauchen auch, aber nicht alle können sich das leisten. wegsehen und nichts tun ist auch nicht richtig. also versuchen wir ein kleines bisschen beizutragen, du hast den anstoß dazu gegeben, höhlen wir weiter den stein mit tröpfchen... liebe grüße

    AntwortenLöschen